Salz Nr. 13: Kalium Arsenicosum

Regelpotenz: D 6

Schwerpunkt: Haut, Lebenskraft

 

Kalium Arsenicosum kommt in Haut, Haare, Leber, den Schleimhäuten, und den Nerven vor.

Ein Mangel kann zu chronischen Hauterkrankungen bis zur Schwächung des gesamten Nervensystems führen. Eine Verteilungsstörung führt zu Herzklopfen und zu Bangigkeit. Auch Verunsicherung, Eingeschüchtertheit aber auch verschlossen sein für die Welt kann auf einen Mangel an diesem Salz zurückgeführt werden. Kalium arsenicosum kann hier erfahrungsgemäß über die positive Wirkung auf die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse), die wiederum den gesamten Hormonhaushalt steuert, den angeschlagenen Gemütszustand erheblich verbessern.

Arsen, dass in der Natur als Spurenelement vorkommt, wirkt in sehe geringen Dosen nicht gesundheitsgefährdend.


Wichtig: Schüssler-Salze können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!