Salz Nr. 16: Lithium Chloratum

Regelpotenz: D 6

Schwerpunkt: Rheumatische Erkrankungen, Nervliche Belastung

 

Lithium Chloratum kommt im menschlichen Körper in nur sehr geringen Mengen vor.  Es förder den Eiweißstoffwechsel und dient der Ausscheidung von Giftstoffen im Körper. Bei einer Störung des Harnsäurestoffwechsels kann Lithium Chloratum sinnvoll zur Regulation eingesetzt werden. Man kann Lithium Chloratum auch gegen entzündliche Probleme der Harnorgane einsetzen. In wechselseitiger Kombination mit Salz. Nr. 9 Natrium Phosphoricum und Salz Nr. 11 Silicea können kolikartige  Magen-Darm Beschwerden und Blähungen positiv behandelt werden.

Verteilungsstörungen an Lithium Chloratum zeigen sich in der Psyche  als depressive od. manisch-depressive Verstimmung. Verhärtungen und Verdickungen von Gewebe können gut beeinflusst werden.


Wichtig: Schüssler-Salze können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!