Salz Nr. 20: Kalium-Aluminium Sulfuricum

Regelpotenz: D 6

Schwerpunkt: Blähungskolik, Nervensystem

 

Kalium Aluminium Sulfuricum  unterstütz das vegetative Nervensystem. Deshalb wird Salz Nr. 20 häufig bei Schwindel, Sensibilitätsstörungen und Erschöpfungszustände eingesetzt. Bei Nervenschwäche wird Salz Nr. 20 gemeinsam mit Salz Nr. 5 Kalium Phosphoricum  kombiniert. Kalium Aluminium Sulfuricum wirkt entkrampfend auf die Muskulatur der inneren Organe. Daher kann man es gegen Krämpfe des Verdauungsapparates und der Atmungsorgane einsetzen. Außerdem kann man Kalium Aluminium Sulfuricum gegen Blähungen und Koliken des Verdauungssystems anwenden. Kalium Aluminium Sulfuricum kann man auch gegen trockene Haut und Schleimhäute verwenden.

Im Alltag findet  Kalium Aluminium Sulfuricum in Deostiften seine Anwendung. Die Substanz Alaun, aus der Kalium aluminium sulfuricum hergestellt wird hat eine starke antibakterielle Wirkung hat.


Wichtig: Schüssler-Salze können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!