Salz Nr. 11: Silicea (Kieselsäure)

Regelpotenz: D 12

Schüssler-Salz für: Haare, Haut, Bindegewebe

 

Silicea (Kieselsäure) findet sich in allen Teilen des Körpers. Kieselsäure ist an der Bildung der Eiweißsubstanz Kollagen beteiligt. Silicea wird zur Bildung von Knorpeln, Bindegewebe, Sehnen, Knochen benötigt und steigert die Festigkeit und Elastizität und die Widerstandskraft von Haaren, Nägeln und Bindegewebe. In der Biochemie gilt Silicea als das Mittel für den Aufbau von Gewebe, Haut, Knochen, Bänder, Sehnen, Gefäße und Augen. Silicea regt die Fresszellen des Immunsystems an gegen Körperfremde Krankheitserreger vorzugehen. Silicea schützt vor Arterienverkalkung und hält die gefäße elastisch. Vorzeitig gealterte Haut kann mit Kieselsäure (Nr. 11 Silicea) wieder eleatisch und gesund gemacht werden!

Mangel an Silicea

  • Haut: unrein, schlaffe Haut, Bindegewebsschwäche, glasig durchscheinend
  • Gesicht: glasig durchscheinend , Falten neben den Ohren, Haaransatz
  • Augen: Lichtempfindlich, Krähenfüße um die Augen
  • Zunge: bräunlich schleimiger Belag, trockene Zunge (Morgens stärker), Geschmack nach Blut

Anwendung von Silicea

Salz Nr 11 Silicea wird verwendet bei Faltenbildung, brüchigen Fingernägeln, rissigen Nägeln und bei Haarausfall. Silicea wird auch bei Schweißneigung, bei Furunkeln, Fisteln, Zahngeschwüren eingesetzt. Gegen Hautjuken kann Silicea erfolgreich eingesetzt werden! Nr. 11 Silicea ist ein wichtiges Mittel bei der Unterstützung des neurovegetativen Systems. Stark ängstliche oder schreckhafte Kinder können gut durch Silicea unterstützt werden. Silicea eignet sich auch hervorragend während der Schwangerschaft und der Stillperiode. Als Einnahmezeit für Silicea hat sich Abends bewährt.


Wichtig: Schüssler-Salze können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!