Salz Nr. 2: Calcium Phosphoricum

Regelpotenz: D 6

Schüssler-Salz für: Zähne und Knochen

 

Phosphorsaurer Kalk ist maßgeblich für den Knochenaufbau und für den Zahnaufbau. Calcium Phosphoricum macht die Zellmembran jeder Zelle durchlässig für den Stoffaustausch. Ebenso dient es der Membranstabilisierung der Zelle.

Calcium Phosphoricum fördert die Wundheilung und die Blutbildung. Es ist ein wichtiges Salz in der Schwangerschaft! Calcium Phosphoricum unterstützt nach Schüssler die Geweberestauration nach Abklingen akuter Erkrankungen. Calcium Phosphoricum wirkt kräftigend auf Körper und Nerven und fördert den Lymphfluss. Calcium Phosphoricum ist ein bewährtes Nerven- und Beruhigungsmittel.

Mangel an Calcium Phosphoricum

  • Haut: blutarm, blass, Kribbelgefühl und eingeschlafene Extremitäten
  • Gesicht: blasses wächsernes Gesicht
  • Schleimhaut: chronische Katarrhe
  • Augen: Augenränder (Augenbrille)
  • Zunge: Zunge pelzig, weiß belegt

Anwendungan von Calcium Phosphoricum

Grundsätzlich ist eine langfristige Therapie mit Calcium Phosphoricum sinnvoll. Die Einnahme sollte eher am Morgen erfolgen, da das Calcium und das Phosphat energiezuführend wirken! In Verbindung mit Calcium Fluoratum (Nr. 1) und Silicea (Nr. 11) wird es für einen Zellaufbauprozess verwendet.


Wichtig: Schüssler-Salze können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!