Salz Nr. 5: Kalium Phosphoricum

Regelpotenz: D 6

Schüssler-Salz für: Nerven und Psyche

 

Kaliumphosphat befindet sich in den Zellen des Gehirns, der Nerven, der Muskelzellen, in den Blutkörperchen. Kalium ist das wichtigste Mineral im Inneren der Zelle. Kalium ermöglicht Nerven und Muskeln erst ihre Tätigkeit und sorgt für ein Funktionieren im Körper. Kalium Phosphoricum ist für die Aufrechterhaltung der Zelle und der Zellmembran verantwortlich und ist ein Hauptmittel für das zentrale und vegetative Nervensystem.  Es verhindert den Zerfall von Zellgewebe. Kalium Phosphoricum wirkt stabilisierend auf die Nerven, Psyche, Geist und Körper indem es die Verteilung der Kalium Ionen reguliert.

Mangel an  Kalium Phosphoricum

  • Haut: fahl, aschgrau
  • Gesicht: fahl, blass, aschgrau um das Kinn, Mundpartie wirkt schmutzigt
  • Augen: aschgrauer Schatten um die Augen
  • Zunge: gelbbraun belegt, trocken, übler Mundgeruch

Anwendung von  Kalium Phosphoricum

Bei körperlicher und seelischer Abgeschlagenheit und Erschöpfung wird Kalium Phosphoricum am besten Vormittags eingenommen. Kalium Phosphoricum unterstützt die Körperabwehr bei Infekten und bei Infekten mit über 39 Grad Fieber.  Kalium Phosphoricum wird auch als Entgiftungsmittel begleitend bei Strahlentherapie oder zur Entgiftung von Chemikalien verwendet. Wirkt unterstützend bei kreisrundem Haarausfall.


Wichtig: Schüssler-Salze können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden suchen Sie unbedingt einen Arzt auf! Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!