Mit Schüssler-Salzen gut durch die Schnupfenzeit

Mit Schüssler-Salzen gut durch die Schnupfenzeit

Gerade im Winter plagen einen Husten, Heiserkeit und Schnupfen. Aber das muss nicht sein. Schüssler-Salze helfen sowohl im Akutfall aber auch als Vorbeugung zur Immunstärkung.

Eine Erkältung, Grippe oder Schnupfen ist unangenehm und lästig. Gegen die klassische Grippe sollten Sie zur Schutzimpfung greifen. Für die Vorbeugung gegen Erkältung und deren Folgeerscheinungen  wie Nebenhöhlenentzündung oder Bronchitis können Sie auf die Kraft der Schüssler-Salze vertrauen. Hat Sie eine Erkältung oder eine Grippe erwischt so können Sie diese nach dem Entzündungs-Schema behandeln.

Entzündungs-Schema

Entzündungen erkennt am an ihren typischen Merkmalen wie Rötung, Erwärmung, Schwellung und Schmerzen des betroffenen Bereiches. Die biochemische Behandlung erfolgt entsprechend den drei Stadien der Entzündung im Körper.

Stadium 1: Behandlung mit Nr. 3 Ferrum Phosphoricum D12

In diesem Stadium treten Allgemeinsymptome und leichte Beschwerden auf. Das im Eisenphosphat enthaltene Eisen hilft den Körper eindringende Viren abzuwehren. Der Vorteil von Ferrum Phosphoricum D12 ist es, dass das Immunsystem unterstützt wird ohne das notwendig leichte Fieber zu unterdrücken! Ebenso verbessert das Salz Nr. 3 die Sauerstoffbindung der roten Blutkörperchen sodass trotz herabgesetzter Sauerstoffzufuhr genug Sauerstoff in den Zellen vorhanden ist.

Sind erste Anzeichen einer Grippe oder Erkältung spürbar ist sofort mit der Einnahme von Salz Nr. 3 zu beginnen. Lutschen Sie alle 10 Minuten eine Tablette Nr. 3 Ferrum Phosphoricum D12

2 Stadium: Behandlung mit Nr. 4 Kalium Chloratum D 6

Haben Sie das Stadium 1 übersehen und haben sich die Beschwerden festgesetzt und es zeigen sich deutliche Symptome dann hilft Salz Nr. 4. Das Kalium unterstützt die Neutralisierung der in den Schleimhäuten und dem Mund-Rachenbereich gebildeten Stoffe und erleichtert das Abhusten. Diese entgiftende Wirkung entlastet das Immunsystem und fördert die Heilung. Ebenso hilft dieses Salz bei der versorgung der Zellen mit Sauestoff.

Nehmen Sie jeweils Morgens und Abends jeweils 4 Tabletten vom Salz Nr. 4 Kalium Chloratum. Bei unscharfen Übergang von Stadium 1 auf Stadium zwei können Sie Nr. 3 und Nr. 4 im Wechsel einnehmen alle 10 Minuten abwechseln Ferrum Phosphoricum und Kalium Chloratum.

Tipp für Unterwegs:

Lösen sie die benötigte Tagesdosis in 250ml kochenden Wasser auf. Dazu nehmen Sie am besten eine Glasflasche, geben die Tabletten rein und schütten das kochende Wasser hinzu. Nach dem Abkühlen können Sie das so erstellte Getränk über den ganzen Tag verteilt, Schluckweise trinken!

Stadium 3: Behandlung mit Nr. 6 Kalium Sulfuricum D 6

Sind die Beschwerden abgeklungen kann es trotzdem passieren, dass es zu einer chronischen Erkrankung kommt. D.h. Dass sich eine Bronchitis oder eine Nebenhöhlenentzündung eingestellt hat. Salz Nr. 6 verkürzt die Dauer der Erkrankung und fördert den Ausheilungsprozess indem es dem Körper hilft die Viren auszuscheiden. Nr. 6 Kalium Sulfuricum unterstützt den Regenerationsprozess der Schleimhäute und regelt den Sauerstoffgehalt in den Zellen.

Nehmen Sie dreimal täglich 2 Tabletten Kalium Sulfuricum bis zur Abheilung ein.

Mit Schüssler-Salzen durch die kalte Jahreszeit

Bei Erkrankungen wie Erkältung oder Grippe ist der Hauptauslöser zumeist ein nicht intaktes Immunsystem. Ist es stark und intakt, dann kann der Körper damit umgehen und die Krankheiten können abgewehrt werden. Wir müssen dafür sorgen, dass unser Immunsystem gestärkt wird. Mit Schüssler-Salzen ist möglich. Machen Sie eine begleitende Kur von November bis April und nehmen Sie ganz regelmäßig folgende Salze ein.


Teilen - weils so einfach ist...Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*